Termin

Uhr

Kontrapunkt: Stimme und Algorithmus - SCHOLA HEIDELBERG zu Gast beim œnm in Salzburg
Universität Mozarteum Solitär, Salzburg

Salzburg
Salzburg

18:45 Uhr: Einführung mit Ekkehard Windrich und Gottfried Michael Koenig.

Im Zentrum des ersten Zykluskonzerts des oenm stehen vier Großmeister des 20. Jahrhunderts, die das zentrale Gestaltungsprinzip der europäischen Musikgeschichte in jeweils eigener und markanter Weise aktualisiert und erweitert haben: den Kontrapunkt.

Gottfried Michael Koenig, einer der bedeutendsten Pioniere der elektroakustischen und algorithmischen Musik, ist zweifach vertreten: zum einen mit der Uraufführung von „Einwürfe“, eines instrumentalen Ensemblestücks, zum anderen mit einem elektroakustischen Pionierwerk der 1960er Jahre.

Das Denken in musikalischen Algorithmen, weit entfernt von ungelenken Gehversuchen künstlicher Intelligenz unserer Tage, fußt auf musikalischen Prinzipien, die sich durch alle geschichtlichen Brüche hindurch erhalten haben. Koenig befindet sich damit bei aller Eigenständigkeit in einer Entwicklungslinie, für die Edgard Varèse die Weichen stellte und für die Iannis Xenakis ein hervorragender Repräsentant war.

Bernd Alois Zimmermann dürfte seine Rolle als großer und tragischer Einzelgänger der Nachkriegszeit dem Umstand zu verdanken haben, dass seine Musik zwar weit in die Zukunft verwies, aber gleichzeitig mit außergewöhnlicher Intensität der Geschichte verpflichtet blieb. Am Ausgangspunkt dieser Geschichte steht die mittelalterliche Vokalpolyphonie. Johannes Ockeghems „Missa Prolationum“ aus dem 15. Jahrhundert mit ihren hochkomplexen Kanons darf dabei außerdem als früher Vorläufer algorithmischer Musik aufgefasst werden. Die zweite Uraufführung des Abends, Ekkehard Windrichs „Vermächtnis und Unvermögen“, greift diesen Gedanken auf, in einer elektroakustischen Bearbeitung von Ockeghems Messe für analoges Modularsystem.

Werke von Gottfried Michael Koenig, Edgard Varèse, Iannis Xenakis, Bernd Alois Zimmermann, Johannes Ockeghem und Ekkehard Windrich.

œnm (österreichisches ensemble für neue musik)
SCHOLA HEIDELBERG
Juliane Dennert/ Peyee Chen/ Jörg Deutschewitz / Luciano Lodi
Leitung SCHOLA HEIDELBERG I Walter Nußbaum

Veranstalter: oenm

Eine Veranstaltung vom