Termin

Uhr

ABGESAGT! Das Jagdgewehr - Oper von Thomas Larcher
Amsterdam, Muziekgebouw aan 't IJ

Das Jagdgewehr
Das Jagdgewehr

ABGESAGT!

LEIDER MÜSSEN WIR AUF DIE AKTUELLEN ENTWICKLUNGEN IN EUROPA REAGIEREN UND KÖNNEN DAHER DIE AUFFÜHRUNGEN NICHT WIE GEPLANT STATTFINDEN LASSEN. OB DAS PROJEKT ZU EINEM SPÄTEREN ZEITPUNKT NACHGEHOLT WERDEN KANN, STEHT AKTUELL NOCH NICHT FEST. WIR HALTEN SIE AUF DEM LAUFENDEN. VIELEN DANK FÜR IHR VERSTÄNDNIS.

Co- Produktion / Wiederaufnahme der Uraufführungsproduktion bei den Bregenzer Festspielen 2018

Yasushi Inoues 1949 erschienenes Buch „Das Jagdgewehr“ erzählt von widersprüchlichen Gefühlen und verborgenen Geheimnissen. Es enthüllt die Einsamkeit des Jägers, dessen Jagdgewehr die »ganze Last tief in Seele und Leib des einsamen Mannes« drückt und »eine seltsame, blutbefleckte Schönheit« ausstrahlt. Die nach diesem Bestseller entstandene erste Oper des Tiroler Komponisten und Pianisten Thomas Larcher erklingt in Amsterdam erstmals wieder in der Inszenierung und Besetzung der Bregenzer Uraufführung von 2018 unter Mitwirkung der SCHOLA HEIDELBERG.

Solisten | SCHOLA HEIDELBERG (Einstudierung: Walter Nußbaum) | Ensemble Modern

Leitung: Michael Boder

Regie: Karl Markovics

Bühnenbild: Katharina Wöppermann