Termin

Uhr

Konkrete Utopien: Robin Hoffmann

Öffentliche Generalprobe für die "Biennale für Neue Musik der Metropolregion Rhein-Neckar"

BETRIEBSWERK, Heidelberg

Konkrete Utopien
Konkrete Utopien
  • SCHOLA HEIDELBERG | ensemble aisthesis

Leitung: Walter Nußbaum

Veranstalter: KlangForum Heidelberg e. V.

Aufgrund aktueller Einschränkungen durch die Pandemie wird dieses Projekt digital aufgezeichnet und als Video im Sommer auf unserer Webseite zur Verfügung gestellt. 

Anmeldung zur öffentlichen Generalprobe unter info@klanghd.de.

Die 1. Biennale für Neue Musik der Metropolregion Rhein-Neckar „Konkrete Utopien“ findet im Sommer 2021 in den Städten Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen statt.

Auf dem gesamten Programm stehen zwölf Uraufführungen, eine Erstaufführung sowie ein Begleitprogramm aus Vorträgen, Workshops, einem Kompositionswettbewerb und Vermittlungsformaten.

"In Bloch laden nähere ich mich dem Philosophen mit Hilfe der einst als musikunfähig verfemten Mittel. " - so Robin Hoffmann zu seinem Stück.

Der Titel des Stückes Bloch laden meint zum einen „mit Bloch aufgeladen“. Die Komposition wird mit einer Bloch-Batterie voran getrieben. Seine Texte – selbst schon gehörig klingend – bilden in gesprochener, gesungener oder instrumental-musikalischer Transformation die Energiequelle des Stückes. Zum anderen meint Bloch laden auch: „mit Bloch beladen“, „sich ihn auf den Buckel packen“. Bloch zu lesen bedeutet eine gehörige Übersetzungsleistung. Vieles was er schreibt, ist heute nicht mehr haltbar und stimmt doch.

Gefördert durch das Programm "Kunst trotz Abstand" des
Die BIENNALE wird gefördert durch die
Auftragskomposition von Robin Hoffmann wird gefördert durch die