Termin

Uhr

70 Jahre "Musik der Zeit"

Rundlaufkonzert vom WDR

Domforum Köln

Scelsi
  • SCHOLA HEIDELBERG

Leitung: Walter Nußbaum

Veranstalter: WDR

Ein Rundlauf, der durch die Kölner Innenstadt führt und an sechs sehr unterschiedlichen Orten spielen wird: Sechs Kurzprogramme, die, jeweils 10 bis 15 Minuten kurz, in sechs Kleingruppen à 25 Leuten, nacheinander besucht und von Guides begleitet werden. Bei diesem Reigen sind kurze Klassiker der Moderne, zu hören, und das an Orten, die nur wenigen bekannt sein dürften: Artothek, Baptisterium, Domforum, Galerie Karsten Greve, Konzertkasse der Kölner Philharmonie, Senftöpfchen-Theater.

Giacinto Scelsi
tre canti sacri (1958) für acht Stimmen 
SCHOLA HEIDELBERG
Leitung: Walter Nussbaum

Matthias Kaul
Stuff from above (2011) für vier Schlagzeuger
Schlagquartett Köln

Mauricio Kagel
Match (1963) für drei Spieler 
Karolina Öhmann und Lisa Hofer , Violoncello
Dino Georgeton,– Schlagzeug

Peter Ablinger
Pina Bausch (2021) und Bernd Alois Zimmermann (2021)
aus: "Voices and Piano" für Klavier und Zuspiel
Kompositionsauftrag des WDR
Uraufführung
Bernd Alois Zimmermann
Vier kurze Studien (1970) für Violoncello solo
Florence Millet, Klavier
Oren Shevlin, Violoncello
Lucas Lopes Pereira, Tanz

Vinko Globokar
?Corporel (1984) für eine Schlagzeugerin auf ihrem Körper
Vanessa Porter, Schlagzeug

Carola Bauckholt
Doppelbelichtung (2016) für Violine und Samples

Karin Hellqvist, Violine
SWR Experimentalstudio
Klangregie: Simon Spillner

Der Rundlauf endet gegen 22:30 Uhr im Funkhaus, wo um 23 Uhr noch eine kurze Nachtmusik geplant ist. Den Schlusspunkt bildet "Mikrophone II" von Karlheinz Stockhausen, eines der ersten live-elektronischen Werke, das seinerzeit im WDR realisiert und im Funkhaus aus der Taufe gehoben wurde aus dem jahr 1965.