Termin

Uhr

Musik im Kontext: Film III - Armenien

(nachzuholen aus dem April)

BETRIEBSWERK, Heidelberg

Musik im Kontext: Film III

Fortsetzung der Reihe "Musik im Kontext" mit dem dritten Teil zum Thema Film.

Dieses Mal zu Gast: Die Leipziger Drehbuchautorin und Filmemacherin Anne-Kathrin Peitz und der Pianist und Komponist Steffen Schleiermacher mit einem musikalischen Portrait Armeniens.

"Sie haben den Wein erfunden. Sie haben ihre eigene Kirche mit eigenem Oberhaupt, den Katholikos. Ihr Land war der erste christliche Staat der Welt. Ihre Schriftkultur ist uralt, ihre Hauptstadt Jerewan mit 2800 Jahren ebenfalls. Vor allem aber verfügt Armenien, heute kaum größer als Brandenburg, über eine der ältesten und reichsten Musikkulturen der Welt.
„Aus der Tiefe der Seele“ ist eine musikalische Reise in ein Land, das nicht nur für „Völkermord“ steht, sondern auch eine der bemerkenswertesten Kulturnationen der Welt ist. Die einstündige Dokumentation von Anne-Kathrin Peitz begibt sich auf die Suche nach dem Klang Armeniens zwischen gestern und heute.
Obwohl die Anfänge armenischer Musik fast 6000 Jahre zurückdatieren, scheinen die Jahrhunderte schnell abzuschmelzen, wenn man armenische Künstler der Gegenwart trifft. Denn immer begegnet und hört man bei ihnen auch ihre Vergangenheit. Das zeigen Begegnungen mit sehr unterschiedlichen Musikermachern und ihren Klangwelten, die im Zentrum dieser filmischen Expedition stehen: Die älteste, aktive Heavy Metal Band des Landes „Ayas“, der junge Kanunist Narek Kazazyan, das achtköpfige weibliche „Geghard Vokal Ensemble“, der Altvater der Avantgarde, Komponist Tigran Mansurian, Duduk-Spieler Gevorg Dabaghyan oder der Jazzpianist Vahagn Hayrapetyan – quer durch alle Genres verbindet die armenische Musikszene stets die Hinwendung zur Tradition und eigenen Geschichte.
Ikonische Orte wie das Kloster Norawank, das Felsenkloster St. Geghard, armenische Weingüter, die Metropole Jerewan, griechische Tempel, sie alle werden, indoors oder outdoors, zu ausgewählten Kulissen für Konzertaufnahmen. So verbinden sich auf dieser filmischen Reise eine Vielzahl durchaus heterogener Klänge, Kulissen und Künstler zu einem facettenreichen Portrait. Eine Begegnung mit Musik, Machern und Menschen in Armenien.

Ein Film von Anne-Kathrin Peitz
Eine Produktion von EuroArts
In Koproduktion mit MDR
In Kooperation mit Arte
Gefördert durch die Mitteldeutsche Medienförderung
65 min. / 2019